Weeser Sport

Das Online-Portal der SOMMERNACHTSFETE

Weeser Sport spendet für Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück

Überraschende Momente kennzeichneten die Spendenübergabe der Gruppe Weeser Sport an die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück (HpH). Im Sprachheilkindergarten Schwagstorf durfte Karl-Heinz Schnebel in seiner Eigenschaft als HpH-Vorsitzender einen, im wahrsten Sinne des Wortes, überdimensionalen Scheck im Wert von 11.500 EUR entgegen nehmen. Nach dem Kindergarten Voltlage und der Aktion „Hilfe für Rosa“ ist die HpH die dritte Initiative, die Weeser Sport in diesem Jahr mit einer großen Zuwendung unterstützt.

Karl-Heinz Schnebel zeigte sich keineswegs sprachlos, aber doch überaus überrascht: „Mit einer derartig hohen Zuwendung haben wir nicht gerechnet“, gestand er und lobte das einzigartige Engagement der jungen Erwachsenen und der gesamten Region Weese. Seit seinem Bestehen unterstützt der Weeser Sport mit der Organisation und Durchführung des mittlerweile zu einem Großereignis gewordenen Beachvolleyballturniers mit Sommernachtsfete jährlich unter anderem die Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen. Aus gutem Grund: „Zu verfolgen, in welcher Form und mit welchem nachhaltigen Ergebnis unsere Spenden investiert werden, stellt für uns eine besondere Motivation dar“, erläuterte Michael Hülsmann im Namen der anwesenden 14 Gruppenmitglieder. Entsprechend informiert sich der Weeser Sport jährlich über Notwendigkeiten und effektiven Einsatz der Zuwendungen. In den vergangenen sechs Jahren konnten im Bereich der HpH die Bersenbrücker Gemeinnützigen Werkstätten, die Paul-Moor-Schule, das Neurologische Pflegezentrum und die Kindergärten Sinn stiftende Maßnahmen umsetzen, die ohne die Zuwendungen des Weeser Sports nicht möglich gewesen wären.„Dank der riesigen Unterstützung aus Weese konnten und können wir viele Aufgaben neu angehen“, stellten Karl-Heinz Schnebel und sein Vorstandskollege Pfarrer Stephan Höne (Pfarreiengemeinschaft Merzen- Neuenkirchen-Voltlage) unisono heraus. Sie betonten, die Nachhaltigkeit und Kontinuität des uneigennützigen Engagements stelle auch eine hohe Verpflichtung dar. Gleichzeitig dankten sie allen Unterstützern der Benefizaktion in Weese, namentlich den Familien Berens (Firma bema) und Hülsmann. Diese stellen jährlich Gelände bzw. Firmengebäude und -ausstattung kostenfrei zur Verfügung. Einen detaillierten Einblick in die Arbeit eines HpH-Sprachheilkindergartens erhielten die Gäste in Schwagstorf durch Einrichtungsleiterin Hanna Seyler und Bereichsleiterin Gabriele Markus. Diese hatten ihre Ausführungen unter das aktuelle Thema „Kneipp“ gestellt, mit den entsprechenden, auch für den Weeser Sport, ungewöhnlichen, wasser-bezogenen Nebeneffekten. Hautnah und nachvollziehbar erlebten die Gäste, wie mit einfachen Mitteln Kinder und auch Erwachsene für Sprache, Bewegung und Gesundheit sensibilisiert werden können.

Foto: Petra Böske

Nächster Beitrag

Vorheriger Beitrag

© 2020 Weeser Sport